Weg der Erinnerung 2009

140 Personen, vor allem Jugendiche aber auch Erwachsene und Kinder, nahmen am diesjährigen Weg der Erinnerung durch die Dresdner Innenstadt teil. Die Veranstaltung, die jedes Jahr stattfindet, soll an den Novemberprogrom der Nationalsozialisten gegen die jüdische Bevölkerung von 1938 erinnern. Die Tour startete mit dem Fahrrad an der Dresdner Kreuzkirche und fand ihr Ende an der jüdischen Synagoge am Elbufer. Zwischenstationen waren: das Polizeipräsidium, die Hauptstraße am Albertplatz, das Dreikönigsgymnasium und das Landgericht Dresden. An jeder Station wurden Mahntafeln angebracht, die an einzelne Schicksale jüdischer Mitbürger während des Nazionalsozialismus erinnern sollen. Da alle Köpfe trotz wolkenverhangenem Himmel trocken blieben, war die Stimmung auch entsprechend gut. Wir freuen uns sehr auf ein Wiedersehen zum Weg der Erinnerungen im November 2010.

Bildergalerie

  • Start an der Kreuzkirche Start an der Kreuzkirche

  • An der Polizeidirektion An der Polizeidirektion

  • Auf der Hauptstraße Auf der Hauptstraße

  • Dreikönigsgymnasium Dreikönigsgymnasium

  • Landgericht Dresden Landgericht Dresden

  • Ziel an der Synagoge Ziel an der Synagoge