Abschluss der KinderKirchenEntdeckerTour 2009-2010

Auch wenn sich die Sonne am letzten Maiwochenende 2010 nur spärlich zeigte, sorgte eine Gruppe von Kindern am Samstag für bunte Farben zwischen den ansonsten eher matten Elbwiesen. Mit Mützen in allen Farben des Regenbogens auf dem Kopf, zogen sie von Station zu Station mit dem Ziel: Diakonissenhauskirche. Zu Beginn ging es, auf dem Platz der Filmnächte, thematisch um genau diesen Regenbogen als Zeichen der Hoffnung für uns Christen und des Friedens Gottes mit den Menschen. Nachdem sich die Kinder also an der ersten Station farblich sortiert als Regenbogen formierten und in die Kamera winkten, die auf einer fahrbaren Hebebühne, die Aktion ständig begleitete, ging es weiter zur zweiten Station. Dort angekommen stellten sich die Kinder in Form eines Dreiecks auf, als Symbol für die Dreieinigkeit von Vater, Sohn und Heiligem Geist als zentrales Element des Christlichen Glaubens. Schließlich ging es, wiederum farblich sortiert an je einem Seil pro Gruppe weiter zur dritten Station. Hier positionierten sich die Kinder als buntes Kreuz und schenkten dem Fotografen noch ein Winken. Das Kreuz als Zeichen für den Tod Jesu, zur Vergebung der Sünden der Menschen und zur Hoffnung der Christenheit, ist vermutlich das markanteste Zeichen des Glaubens, welches Kirchen in aller Welt krönt. Zum Abschluss setzte sich der Pulk dann in Bewegung Richtung Diakonissenhaus. Auf der Wiese davor machte sich der Fotograf dann bereit für das letzte der Symbole. ICHTHYS ist das griechische Wort, was soviel heißt wie Fisch. Es wurde als Geheimzeichen der ersten Christen verwendet, die sich während der Verfolgung im Römischen Reich, heimlich trafen. Also entstand auf der Wiese ein Fisch aus lauter kleinen Menschen, die fröhlich in die Kamera lächelten. Danach ging es in die benachbarte Kirche, in der ein buntes Programm und eine Bildershow als Rückblick auf die Kinderkirchenentdeckertour 2009/ 2010, diese feierlich beendete. Als allerletzte Aktion des Tages gingen alle gemeinsam zurück auf die Wiese vor dem Diakonissenhaus um dort ein Agapemahl zu feiern und miteinander Brot zu brechen und Saft zu trinken. Mit einem gemeinsamen Segen wurde dann das Treffen beendet. Bevor jedoch jeder seiner Wege ging, wurden noch die bunten Mützen untereinander getauscht und so hatte jeder eine kleine Erinnerung an diesen Tag zum mitnehmen.

Bildergalerie

  • Start an den Elbwiesen Start an den Elbwiesen

  • Eröffnung Eröffnung

  • Symbol Regenbogen Symbol Regenbogen

  • Hebebühne mit Fotograf Hebebühne mit Fotograf

  • Symbol Dreieck Symbol Dreieck

  • Gruppe unterwegs Gruppe unterwegs

  • Symbol Kreuz Symbol Kreuz

  • Gruppe Gruppe

  • Symbol Fisch Symbol Fisch

  • Abschluss in der Kirche Abschluss in der Kirche

  • Agape Mahl Agape Mahl

  • gemeinsamer Segen gemeinsamer Segen