Jugenddiakonietag am 9. Mai in Radebeul

„Jung, sozial und Spaß dabei“. So hieß das Motto des Jugenddiakonietages am 9. Mai 2010 in Radebeul. Ziel dieses Tages war es, Jugendliche für soziale Berufe zu begeistern. Daher stellten sich auf dem Platz rund um die Friedenskirche in Altkötzschenbroda, verschiedene Berufsgruppen vor, wie zum Beispiel das Altenpflegeheim Neufriedstein, die Diakonie und natürlich auch das Stadtjugendpfarramt Dresden. Um 14:00 Uhr startete das Programm zunächst mit einem Gottesdienst, der gemeinsam mit Jugendlichen der Lutherkirchgemeinde Radebeul und dem Landesjugendpfarrer Tobias Bilz gestaltet wurde. Nach dem Gottesdienst ging es draußen weiter. Neben Kaffee und Kuchen, gab es für die Teilnehmer auch ganz kreative Angebote, die Zeit zu verbringen. Während man vor der Kirche, die Arbeit mit alten Menschen hautnah erfahren konnte, stellte sich hinter der Kirche die Jugendarbeit der beiden Dresdner Kirchenbezirke vor. So bot das Stadtjugendpfarramt einen Parcours an, in dem man sich an unterschiedlichen Stationen, an Ausbildungsinhalten der Jugendleitercard ausprobieren konnte. Am Ende des Parcours winkte dann die „Jugendleitercard light“, welche zur Teilnahme an den alljährlichen Ausbildungen für angehende Jugendleiter, beim Stadtjugendpfarramt anregen sollte. Zum Abschluss des Tages rockte dann die Dresdner Band „The Dots“ noch einmal den alten Dorfanger. So ging ein ausgefüllter und bunter Sonntag in Radebeul zu Ende und vielleicht hat ja auch an diesem Tag der eine oder andere Jugendliche seinen Beruf gefunden.

Bildergalerie